Pasta à la Phu Quoc

20130415-210506.jpg

Auch Pasta ist in Vietnam (zumindest gemäß unseren Erfahrungen) durchaus zu empfehlen. Die Lieblingsvariante mit unglaublich viel Knoblauch und öliger Tomatensalsa.

Advertisements

Das Chili-Experiment

20130315-182211.jpg

20130315-182224.jpg

Die Nase läuft… das war doch etwas scharf. Drei kleine Chilis in Olivenöl angebraten, frische Tomaten, Kapern, etwas Frischkäse, Sahne und gesalzene Butter und Nudeln dazu. Lecker, ja. Aber etwas zu viel für mich kleine Nordeuropäerin, das erinnert mich glatt an die miesesten Currys aus Thailand! Und mies = scharf aber köstlich!

Pasta? Immer.

20130309-225840.jpgJa, ich bin verrückt nach Pasta. Diesmal mit Paprika und Tomaten, Parmesan und Basilikum. Soße aus Öl und Frischkäse sowie einem Schuss Sahne.

Schnell und köstlich! Fertig in 15 Minuten, es gibt keine Ausreden mehr, nicht selber zu kochen.

Get fishy.

20130309-224605.jpg

20130309-224623.jpgZur Zeit mein absolutes Lieblingsessen! Frische Dorade vom Fischmann in der Bartelsstraße! Gibt es dort ausgenommen und entschuppt zu fairen Preisen.

Mit Salz und Pfeffer sowie Zitrone würzen, ca. 10 Minuten ziehen lassen, dann von beiden Seiten in der Pfanne anbraten und etwa 45 Minuten im Ofen bei 180°C durchgaren. Mit Zitrone und Chili belegen gibt extra Geschmack. Toll und gesund dazu sind die Möhren, die einfach im Ofen mitgegart werden könne. Je nach Ofenleistung ggf. kurz vorkochen.

Dazu gab es Penne in gesalzener Butter mit Ziegenkäse, Tomaten und frischem Basilikum.