Phô 24

20130418-155346.jpg

Letzter Tag in Vietnam, bevor es wieder nach Shanghai und dann über Dubai nach Hamburg geht! Natürlich konnte ich Vietnam nicht verlassen, ohne zumindest einmal Phô gekostet zu haben, in Form der typischen Suppe. Ich muss zugeben, die Kombi mit Chicken (Vogelgrippe? Nein, nicht in Vietnam..) war recht lecker, ein wenig wie Oma’s Hühnersuppe von früher- und heizt auch genauso, toll bei 30 Grad draußen.
Vermutlich ist das Gericht in anderen, traditionellen Restaurants noch besser, aber für die Billig-Touri-Kette und für nicht mal 2€ nicht schlecht!

Advertisements

Zurück zu… Fanny.

20130417-140535.jpg

Wir sind wieder einen Tag auf der Durchreise in HCMS und da wir schon alles gesehen haben und es brütend heiß ist, verbringen wir die Zeit mit shoppen („lass mal da rein, sieht klimatisiert aus!“) und Essen. Da darf auch ein zweiter Besuch bei Fanny Ice Cream nicht fehlen. Heute gabs Crêpe mit Ice Cream – köstlich!

Mondo

20130417-134407.jpg

Am letzten Abend auf der wunderschönen Insel Phu Quoc wollten wir noch das „Mondo“ ausprobieren. Versprochen wurde laut Reiseführer internationale Küche mit Fokus auf Tapas und gute Weine. Vielleicht war es unser Fehler die Penne mit geräuchertem Schinken, der sich leider als gewöhnlicher Kochschinken herausstellte, und Bluaschimmelkäsesauce zu bestellen. Die Nudeln waren einen Tick zu weich, die Sauce schmeckte „wie aus dem Alfredo-Glas“ (Zitat) und den Schinken habe ich ja schon erwähnt. Einen Pluspunkt gabs für die liebevolle Anrichtung. Schade, da das Lokal ein tolles Ambiente hat, aber ich empfehle es nicht weiter.

Red Snapper

20130415-210832.jpg

20130415-210825.jpg

Auf dem Nachtmarkt auf Phu Quoc gibt es bekanntlich das beste und günstigste Essen der Insel. Etwa ein Dutzend verschiedener Restaurants bieten frische, zum Teil noch lebende Meeresbewohner an. Hummer, Shrimps, Muscheln und allerlei Fischsorten – wer Seafood mag, ist hier goldrichtig.
Ich gönnte mir heute einen Red Snapper, gegrillt mit Chili und Knoblauch. Lecker!
Noch etwas, was ich definitiv zu Hause nachkochen werde!